Kids in Berlin und in Kenia

Dieses Jahr bleibt zu bestaunen, wie schnell sich Kinder mit den Werkzeugen der Goldschmiedekunst vertraut machen…

Bald geht es auch wieder nach Kenia und ich bin gespannt auf neue Entwürfe und Experimente. Bei der ETAK https://berlin.kunsthandwerkstage.de/teilnehmer/volksluxus kann ich am Sonntag den 3.4. frisch davon berichten…

open ends

elektrisierender Schmuck

Bereits 2020 begann Martin de Bie gemeinsam mit den Künstlerinnen Hannah Perner-Wilson und Irene Posch eine Recherche über die Möglichketen Elektrizität mit den traditionellen Handwerkskünsten zu verbinden. Silber ist ein hervorragender Leiter und läßt sich individuell in Form bringen.

Das Projekt verbleibt bisher mit offenem Ende wie die Drahtenden, die im Schaltkreis isoliert bleiben um ein elektromagnetisches Feld aufzubauen…

http://www.ireneposch.net/open-ends-process/

Happy New Year

Die letzten 2 Jahre sind vorbeigerauscht, und natürlich gab es trotz allem neben den beliebten Sommerkursen auch in Berlin einige Highlights, es wird Zeit ein paar Beispiele zu präsentieren!!!

Adriane hat endlich ihr aufwendiges wunderschönes Collier fertiggestellt, gratuliere!

Und Markus hat seine (in Heimwerkstatt) selbständig erlernten Goldschmiedekünste (samt Mantelring) endlich im Präsenz-Workshop vertiefen können und ist nun fit für neue Experimente.

Frühlingserwachen

Nun wird es wieder möglich, die Werkstatt den Möglichkeiten entsprechend mehr zu öffnen. Gute Nachrichten für Begeisterte des Schmuck und Schmiedehandwerks!

Der 12 Stunden Klassiker in unserem gemütlichen Volksluxus-Gemeinschaftsatelier hat sich weiter bewährt!

So manches echtes schönes Kleinod durfte zwischenzeitlich von Virtuellem ablenken.

Vielleicht wäre auch endlich  ein Urlaub in der Toskana nötig: draußen in kleinster Gruppe schmieden bei privater Unterbringung: Pfingsten sind noch Plätze frei:

https://kreativurlaub.wordpress.com/kurstermine/

Hoffentlich können wir euch bald für weitere Infos wieder zu den Europäischen Kunsthandwerkstagen im April einladen. Besuche mit Voranmeldungen sind schon jetzt möglich!

An Zeit und Muße mangelt es nicht…

In Einzelbetreuung mit viel Zeit und Muße konnten wir diesen Winter eine uralte Goldschmiedetechnik in die Tat umsetzen: das Granulieren!

Dabei werden kleine Drahtstücke in der Kohle zu winzigen Kugeln geschmolzen, mit organischem Kleber auf das Trägerblech geklebt und direkt miteinander verschmolzen. Durch das Verkupfern der Oberflächen in alter Säure bildet sich an den Oberflächen von selbst eine Art Lot und wir konnten sogar Sterlingsilber benutzten.

Bis alle Kugeln ihren Platz gefunden haben und auch wirklich fest verschweißt sind braucht es viel Geduld, aber das Ergebnis lohnt die Mühe und macht endlich mal wieder richtig glücklich!

Mask

Aus aktuellem Anlass hat die Galeria Alice Floriano in Brasilien einen Open Call zum Thema Maske an Goldschmiede- und Modekünstler aus aller Welt  veröffentlicht , um diese ungewöhnliche Form der Onlineausstellung zu präsentieren… Mein drittes Auge aus dem Jahr 2018 hat dieses Jahr visionelle Aktualität gewonnen und erlaubte mir trotz Abwesenheit ohne Werkzeug aufgrund der Reisebeschränkungen mit Hilfe meiner  Kollegin Anna Butwell (Fotos) weiter am künstlerischen Geschehen teilzunehmen. Danke!!!

https://www.alicefloriano.com

 

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist dsc00050b.jpg.  

Volksluxus öffnet wieder: langsam aber sicher

Mit Vorsicht und allen einzuhaltenden neuen Regeln wird Volksluxus wieder die Pforten für die Begeisterten des Goldschmiedehandwerks öffnen!

Nach und nach kommen die KollegInnen zurück und ab Mitte / Ende Mai sind, sofern es erlaubt ist, wieder Einzelworkshops möglich. Fragt einfach nach! Tel 0157 72581582